Schweizer Wasserfahrverband

Newsletter

Anmeldung für den Newsletter "fahrWasser"
Please wait

News von Martin Seiler

Vorwort

Liebe Wasserfahrerfamilie

Bevor wir auf den Kernfokus in diesem Newsletter eingehen – nämlich die Testings aus den DV Anträgen 2016 – möchte ich einen kurzen Rück- und Ausblick vornehmen. Es ist nun 3 Jahre her, als ich anlässlich der FUKO 2013 angekündigt habe ein Weiterentwicklungsprojekt für die Sportart Wasserfahren starten zu wollen. Seither ist bereits viel passiert aber lest selber im Newsletter vor allem im Hauptteil des Themenbereichs Wettkämpfe und Anlässe.

BEREITS GEMACHTES

 In den letzten Jahren sind folgende Arbeiten erledigt worden:

  • Sämtliche interne und externe Umfragen abgeschlossen
  • Auswertungen auf Strategieebene erfolgt aber auch auf Themenbereichsebene in vollem Gange
  • Sofortmassnahmen definiert und anhand Checkliste im TD Bericht in Umsetzungsphase
    • Im Bereich Rangverkündigung wurde an vielen Wettfahren schon einiges aus den Sofortmassnahmen umgesetzt
      Auch wurde vermehrt versucht attraktive neue Strecken zu entwickeln, die nicht nur für den Sportler attraktiv sind, sondern auch für Zuschauer.
    • Im Speaker Bereich wurden ebenfalls erste Versuche gestartet die Zuschauer besser animieren zu können. Hier muss allerdings noch mehr gemacht werden.
  • Detailkonzepte in Arbeit auf Themenbereichsebene resp. in Testphase siehe Team Wettkampf und Anlässe
  • SWOT abgeschlossen aber noch nicht priorisiert, erste Entwürfe für Vision, Strategie und Leitsätze (Hauptbotschaft) erarbeitet und im Review des Kernteams

 

ABGRENZUNG

Wir vom Kernteam spüren trotz den vermehrt guten Ansätzen und Veränderungen, dass man mit dem fahrWasser Projekt auch laufende operative Geschäfte verbindet. Also überall dort, wo etwas an einem Wettfahren nicht geklappt hat, z.B. im Technischen Bereich, nimmt man es als Gradmesser für das fahrWasser Projekt.

Ich möchte an dieser Stelle nochmals die Kernziele in Erinnerung rufen, welche mit der Verabschiedung des Projektauftrags des fahrWasser Projekts an der DV 2014 genehmigt wurden:

    • Das Projekt soll eine Situationsanalyse rund um die Sportart Wasserfahren vornehmen.
    • Das Projekt erarbeitet ein umfassendes Konzept für die Neupositionierung der Sportart innerhalb der Schweizer Bevölkerung
    • Das Projekt erarbeitet zusammen mit den Vereinen strategische Ziele, daraus abgeleiteter Massnamenkatalog und entsprechende Umsetzungsplanung im Mittelfrist- und Langfristhorizont zur Erhaltung und Wachstumsförderung der Sportart Wasserfahren
    • Parallel zu dem ordentlichen Projektablauf, werden nach der internen Umfrage Sofortmassnahmen definiert und zu Umsetzung freigegeben.

Wie ihr an den Zielen seht, hat das Projekt einen längerfristigen Charakter. Prozesse die gemäss der aktuellen Struktur nicht funktionieren sind nicht im Verantwortungsbereich dieses Projekts. Klar können aus diesen Fehlern Inputs ins Projekt fliessen aber verantwortlich für die Durchsetzung der aktuell gültigen und operativen Abläufe und Prozesse sind der Verband mit seinen Kommissionen und die Vereine selbst.

AUSBLICK

Für das restliche Jahr und die Saison 2017 sind im fahrWasser folgende Aktivitäten geplant:

    • Abgabe Auswertung Ist Analyse an Vereine
    • SWOT priorisieren und Strategie finalisieren
    • Konzept Eidgenössisches in Arbeit
    • Zusammenführung der Konzepte aus den Themenbereichen in Gesamtkonzept