Wir standen zwischen 06:30 und 07:15 Uhr auf und gingen Frühstück essen. Nach dem Frühstück packten wir unseren Rucksack und trafen uns am Baum, wo wir uns immer treffen. Wir sind dann mit dem Weidling auf Vitznau gerudert. In der Hälfte banden wir die beiden Weidlinge zusammen und ruderten zu zweit weiter, danach zu dritt. Es ruderten zwei Fahrer am Kreuz und einer am Strick. Als wir in Vitznau angekommen sind, machten wir eine kleine Pause. Nach der Pause ruderten wir zu viert weiter. Als wir zu viert ruderten, ruderten zwei am Strick und zwei am Kreuz. In der Hälfte trennten wir wieder die Weidlinge und ruderten noch ein Stück und gingen noch ein bisschen schwimmen.

Wir sind mit dem Sprinter zu einer Höhle gefahren, wo wir Stalaktiten und Stalagmiten gesehen haben. In der Höhle war es eng und es hatte viel Wasser und schöne Beleuchtungen. Wir haben schöne Steinfiguren gesehen und mussten einen Teufel suchen, den wir gefunden haben. Danach gingen wir zurück in die Unterkunft. Zum Znacht gab es Gulasch. Und dann gab es ein heftiges Gewitter.

 

Jan und Remo